Hp'in Roswitha Rohlfing - Neue Vorsitzende der Hp-Berufshilfe

von Hp Wilfried Pieper


Veröffentlicht im "Natur-Heilkunde Journal" Nr. 05/2007

Am 21.04.07 fand schon traditionell die 13. Jahreshauptversammlung im Hotel "Kaiserhof", Porta Westfalica statt.
Im Zentrum der Veranstaltung stand nach einem vorangegangenen gemeinsamen Frühstück der Mitglieder ein wirklich hochkarätiger Vortrag des Internisten und Kardiologen Dr. med. Lothar Rokitzki, Heppenheim, über das Thema "Arteriosklerose, Entstehung und Folgen". Eine Diskussion schloß sich an. Anschließend referierte der Geschäftsführer Hp Wilfried Pieper über "Zertifizierung" - ja oder nein ?" Es folgte eine heiße Diskussion über das Für und Wider.
Doch die Bereitschaft zur Zertifizierung hält sich in Grenzen. Insbesondere stehen ihr die hohen Kosten im Wege.
Nach der Mittagspause folgten die Regularien. Geschäftsführer Hp W. Pieper trug den Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr vor, berichtete über eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Verbandes, über Probleme im Berufsstand und über aktuelle Prozesse und Urteile, die die Hp-schaft betreffen.
Im Anschluß folgte der Kassenbericht mit einem ausgewogenen Ergebnis, das dem Vorstand wieder einmal eine sparsame Ausgabenpolitik bescheinigte. Personal- kosten waren nur für angestellte Mitarbeiter entstanden. Die Vorstandsmitglieder haben wie bisher ihre ehrenamtliche Arbeit unentgeltlich erledigt. Von den Kassenprüfern wurde die korrekte Buchführung bescheinigt, so dass die JHV den Vorstand entlasten konnte.

Es lag ein Antrag zur Satzungsänderung vor. Beantragt wurde die Wahl eines Beirates zur Unterstützung der Vorstandsarbeit und zur Beratung der Mitglieder in den einzelnen Regionen. Dem Antrag wurde einstimmig stattgegeben.
Nächster Punkt war die Neuwahl des Vorstandes.
Der bisherige, langjährige Vorsitzende Hp Wolfgang Bischoff, Gründungsmitglied des Verbandes trat nicht wieder an. Nach 30jähriger Praxistätigkeit wollte er sein Amt in jüngere Hände legen. Da man aber auf seine Berufserfahrung nicht verzichten wollte, wurde er einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Für den Vorsitz kandidierte allein die bisherige Vize-Vorsitzende Hp'in Roswitha Rohlfing, Minden, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Zur Stellvertretung wurden Hp'in Erika Happel, Minden (wieder gewählt) und Hp Armin Wolf, Aschaffenburg (erneut gewählt) bestimmt. Wieder gewählt zur Kassenwartin wurde Hp'in Susanne Kühme und zum Geschäftsführer Hp Wilfried Pieper, der jedoch aus Altersgründen dieses Amt nur noch eine Legislaturperiode ausfüllen möchte.
Danach erfolgte die Wahl von vier Beiräten:
Hp'in Marie-Luise Holdinghausen, Bad Münder, Hp'in Sarah Rodeck, Lilienthal, Hp James Baumann, Leinfelden, Hp Eckehard Walther, Friedberg.

Damit dürfte sich wieder ein gutes Team für erfolgreiche Arbeit im Verband und im Berufsstand zusammengefunden haben. Schwerpunkt wird nach wie vor die Hilfestellung bei Problemen im Praxisalltag bleiben, sowie die Unter- stützung der Mitglieder und deren Patienten bei Leistungsdifferenzen mit der PKV. Zumal das am BVerf.G erstrittene Urteil uns zu dieser Service-Leistung berechtigt.
Weiterhin soll auch das Gutachterunwesen bekämpft und auf Missstände im Berufsstand aufmerksam gemacht werden. Dazu werden wir stets Veröffentlichungen in der dieser Zeitung vornehmen. Grundsätzlich sind uns alle KollegInnen, die kritisch an Verbesserungen in der Hp-schaft mitarbeiten wollen, herzlich willkommen.